Über tom

„Die Kunst im Leben liegt darin,
eine Leidenschaft zu entdecken
und ihr vor allem auch zu folgen.“ 

 
 

Tom wurde

am 12. Januar 1977

in Hamburg geboren. Seine Familie, die leidenschaftlich gern auf Reisen ging und ein Segelboot ihr zweites Zuhause nannte, hat ihm die Liebe zum Meer in die Wiege gelegt. Wie tief diese Liebe werden würde, ahnte da noch niemand.

Einige Jahre
später

merkte Tom während eines Urlaubs in der Karibik, dass es ihm leicht fällt beim Schnorcheln bis zum Grund zu tauchen und dort zu verweilen. Minutenlang. In diesen Momenten empfand er das Gefühl, Teil dieser wundervollen Welt zu sein – und sich dabei auch selbst auf eine tiefe Weise wahrzunehmen. Es war nicht nur die Fähigkeit, die Unterwasserwelt mit ihren faszinierenden Geschöpfen auch ohne Pressluftflasche relativ mühelos entdecken zu können. Es war das Eintauchen in einen Glückszustand.

Er hatte etwas
gefunden, 

das den Kurs seines Lebens fortan bestimmen, ihn an fremde Orte und zu gleichgesinnten Menschen bringen würde. Der Wunsch immer länger unter Wasser zu bleiben weckte auch seinen sportlichen Ehrgeiz und motivierte Tom dazu, die Grenzen seiner physischen und psychischen Leistungsfähigkeit immer weiter auszudehnen und sich auf Wettkampfebene zu messen. Sein wissenschaftlicher Ansatz und die Zusammenarbeit mit renommierten Medizinern legten den Grundstein für atemberaubende Erfolge. 

Mit zwei Weltmeistertiteln und 22 Weltrekorden

zählt Tom heute zu den erfolgreichsten Athleten im internationalen Freitauchsport. Hinter ihm liegt eine Reise, auf der er nicht nur sämtliche Facetten eines Extremsports kennengelernt hat, sondern auch einen mentalen Reifungsprozess durchgemacht hat, der ihm erlaubt, sich selbst und andere zielsicher zu analysieren und Schritt für Schritt auf höhere Leistungsniveaus zu heben. Als Freedive Instructor bietet Tom auf Wunsch Zertifizierungen gemäß den Standards der internationalen Organisationen AIDA und PADI an. In seinen eigenen Workshops und Seminaren kann er jedoch den Fokus auf die Themen und Erkenntnisse legen, die auf seinem Erfahrungsschatz beruhen. Dabei kommt ihm zugute, dass die didaktische und pädagogisch wertvolle Vermittlung von Lerninhalten nicht nur seine zweite große Leidenschaft ist, sondern sogar seine Profession. 

Durch seine haupt-
berufliche Tätigkeit 

als Berufsschullehrer verfügt Tom über die seltene Kombination von erstklassiger theoretischer und höchster praktischer Kompetenz.

Wer mit Tom spricht oder ihn in Gesellschaft mit anderen erlebt, lernt einen Menschen kennen, der sich und niemandem etwas vortäuscht. Tom ist echt. Und genau diese Authentizität und Ehrlichkeit braucht er auch, um seine Rolle als Lehrer, Vater und Vorbild erfolgreich auszufüllen.

erfolge

Weltmeistertitel

  • Weltmeister im Streckentauchen mit Flossen
    (Rennes, Schweiz, 25.08.2005)

  • Weltmeister im Zeit- und Tieftauchen mit konstantem Gewicht
    (Vancouver, Kanada, 12.08.2004)

Weltrekorde im Streckentauchen mit Flossen

  • 223 m (Tokyo, Japan, 29.08.2006)

  • 212 m (Loutraki, Griechenland, 10.07.2005)

Weltrekorde im Streckentauchen ohne Flossen

  • 213 m (Hamburg, Deutschland, 02.07.2008)

  • 183 m (Tokyo, Japan, 27.08.2006)

  • 182 m (Hamburg, Deutschland, 13.08.2006)

  • 180 m (Tokyo, Japan, 15.03.2006)

  • 176 m (Maribor, Slowenien, 04.03.2006)

  • 175 m (Loutraki, Griechenland, 10.07.2005)

Weltrekorde im Zeittauchen

  • 10:12 min (Athen, Griechenland, 07.06.2008)

  • 9:16 min (Mainz, Deutschland, 12.05.2008)

  • 9:08 min (Hamburg, Deutschland, 01.05.2007)

  • 9:00 min (Tokyo, Japan, 30.08.2006)

  • 8:58 min (Eindhoven, Niederlande, 12.12.2004)

  • 8:47 min (Hamburg, Deutschland, 11.06.2004)

  • 8:27 min (Hamburg, Deutschland, 10.06.2004)

  • 8:12 min (Hamburg, Deutschland, 09.06.2004)

Guinness Weltrekorde im Zeittauchen mit Sauerstoff

  • 22:22 min (Changsha, China, 30.05.2012)

  • 17:28 min (Barcelona, Spanien, 30.12.2008)

  • 17:19 min (New York, USA, 19.09.2008)

  • 16:14 min (Madrid, Spanien, 22.02.2008)

  • 15:16 min (Peking, China, 27.11.2007)

  • 15:02 min (New York, USA, 09.08.2007)

Deutscher Meister

  • Deutscher Meister im Tieftauchen mit
    konstantem Gewicht (Dellach, Österreich, 06.09.2003)

  • Deutscher Meister im Zeittauchen (Dellach, Österreich, 06.09.2003)

Deutsche Rekorde im Streckentauchen mit Flossen

  • 215 m (inoffizieller Weltrekord, Hamburg, Deutschland, 19.12.2004)

  • 186 m (Berlin, Deutschland, 20.11.2004)

  • 180 m (Vancouver, Kanada, 12.08.2004)

Deutsche Rekorde im Streckentauchen ohne Flossen

  • 184 m (inoffizieller Weltrekord, Hamburg, Deutschland, 18.12.2004)

Deutsche Rekorde im Zeittauchen

  • 8:56 min (inoffizieller Weltrekord, Wiesbaden, Deutschland, 30.10.2004)

  • 7:48 min Zeittauchen (Berlin, Deutschland, 21.02.2004)

Deutsche Rekorde im Tieftauchen mit konstantem Gewicht

  • – 70 m (Vancouver, Kanada, 08.08.2004)

  • – 67 m (Nizza, Frankreich, 09.05.2004)

Best Freediver

  • 30.12.2006 Best Freediver 2006 – ICARE Trophies 2006

  • 21.12.2005 Best Freediver 2005 – ICARE Trophies 2005

 

videointerview